Referenzen



Horizontalspülbohrung Mischwasserverlegung Oberheiligkreuz-Bachstrasse

Horizontalspülbohrung
Referenzfoto von
Referenzfoto von
Referenzfoto von
Referenzfoto von
Referenzfoto von
Referenzfoto von

Beschrieb

Um bei künftigen Starkniederschlagsereignissen das anfallende Regenwasser verlässlich ableiten zu können, hat die Gemeinde Mels entscheiden, von Oberheiligkreuz aus unter der Autobahn und SBB hindurch, entlang der Kantonsstrasse und der Industriestrasse bis zur Bachstrasse in die Seez eine Verbindungsleitung zu erstellen, die dieses Wasser bei solchen Ereignissen dann in den Bach leiten soll. Wegen der bestehenden Infrastruktur und der Beeinträchtigungen eines offenen Grabens wurde entschieden, die Leitung mittels Horizontalspülbohrung zu verlegen.

 

Hauptleistungen und Hauptmengen

Bohrgerät: Vermeer D220x300, Bohrlänge: 370 m, Durchmesser Bohrung: 600 mm, Produktrohr: PE 100 PN 16 DN 450 mit Schutzmantel, Bodenbeschaffenheit: Kies, Grobkies, Findlinge, Unterquerung von: Autobahn, SBB, Kantonsstrasse

 

Herausforderungen

Bodenbeschaffenheit sehr grob, Überdeckung sehr gering, grosse Gefahr für Ausblässer, sehr viele Leitungen, Störfelder im Bereich der SBB durch Hochspannungskabelblock, Rohrtransport und Lagerung für Einzug auf Kantonsstrasse


Ort

Mels SG

Jahr

2019

Bauzeit

2 Monate

Abteilungsleiter

Werner Marty Sen.

Bauherr

Politische Gemeinde Mels
Platz 2
8887 Mels

Ingenieur

Tuffli & Partner AG
Bahnhofstrasse 8
8887 Mels

Bauleitung

Tuffli & Partner AG
Bahnhofstrasse 8
8887 Mels