Referenzen



L208 110-kV-Ltg. Freienbach - Wädenswil

Horizontalspülbohrung
Referenzfoto von
Referenzfoto von
Referenzfoto von
Referenzfoto von

Beschrieb

Im Zuge der Neugestaltung und Aufwertung der Gemeinde Wollerau soll die Freileitung der AXPO Grid AG in den Boden verlegt werden. Dabei muss die Autobahn A3, der Krebsbach und das Gelände der zukünftigen Überbauung Stägacher mittels Horizontalspülbohrungen unterquert und jeweils ein Rohrbündel Leerrohre eingezogen werden.

 

Hauptleistungen und Hauptmengen

Bohrgerät Bohrung 1&2: Vermeer D80x100II, Bohrung 3: Vermeer D220x300, Bohrlänge Bohrung 1: 80m, Bohrung 2&3: jeweils 160m, Durchmesser Bohrung 400mm, Produktrohr Rohrbündel aus 3 x DN180 und 2 x DN90, Bodenbeschaffenheit Bohrung 1&2: Kies und Lehm, Bohrung 3: Fels und Blöcke, Unterquerung von Bohrung 1: Autobahn A3, Bohrung 2: Autobahnaus- und einfahrt sowie Krebsbach, Bohrung 3: zukünftiges Überbauungsgebiet und Kantonsstrasse

 

Herausforderungen

Schwierige Bedingungen zum Messen wegen Zugänglichkeit und teils grossen Störfeldern, Platzverhältnisse bei Bohrung 3, sehr schwierige geologische Bedingungen bei Bohrung 3, teils harter Fels, teils sehr grobe, lose Gesteinsbrocken und Wassereintritt in Bohrung.



Ort

Wollerau SZ

Jahr

2020

Bauzeit

4 Monate

Abteilungsleiter

Werner Marty Sen.

Bauherr

Axpo Grid AG
Parkstrasse 23
5401 Baden

Bauleitung

Axpo Grid AG
Parkstrasse 23
5401 Baden