Referenzen



Sanierung Deponie Birch, Um- und Offenlegung Hägglingerbach

Erd- und Wasserbau, Horizontalspülbohrung
Referenzfoto von
Referenzfoto von
Referenzfoto von

Der eingedolte Hägglingerdach, welcher unterhalb einer ehemaligen Aushub- und Bauschuttdeponie hindurch führt, wies grössere Schäden auf und musste saniert werden. Dafür musste ein Teil wieder als eingedolter Bach ausgeführt werden sowie ein Teil am Rand der Deponie offengelegt werden. Der eingedolte Bereich wurde mittels Horizontalspülbohrung ausgefürt. Dort wurde ein HDPE Rohr DN 500 eingezogen.

 

Hauptleistungen und Hauptmengen

Horizontalspülbohrung: Länge 180 m, Gefälle 3 %, Bachoffenlegung Süd: Länge 225 m, Gefälle 3 % mit Schwellen, Bachoffenlegung Nord: Länge 50 m, Gefälle 3 % mit Schwellen, Zweimal Auführung mit Möglichkeit für die Nutzung als Furt, Zweimal Ausführung mit Bacheindolung für Überfahrt.

 

Herausforderung

Die Spülbohrung musste in unterschiedlicher Geologie (Deponie, Geröll, Fels) mit einer Neigung von nur 3 % ausgeführt werden ohne ein Gegengefälle in der Leitung zu erhalten.


Ort

Hägglingen AG

Jahr

2020

Bauzeit

4 Monate

Abteilungsleiter

Werner Marty Jun.

Bauherr

Einwohnergemeinde Hägglingen
Oberdorfstrasse 1
5607 Hägglingen

Ingenieur

suisseplan Ingenieure AG
Bahnhofstrasse 2
5610 Wohlen

Bauleitung

suisseplan Ingenieure AG
Bahnhofstrasse 2
5610 Wohlen