Referenzen



Spülbohrung Gotschnatunnel

Horizontalspülbohrung
Referenzfoto von
Referenzfoto von
Referenzfoto von
Referenzfoto von

Beschrieb

Im Zuge der Instandstellungsarbeiten des Gotschna Strassentunnels mussten die beiden Bohrungen in zwei Etappen gemacht werden. Das Zeitfenster war sehr kurz. Daher musste in 3 Schichten rund um die Uhr gearbeitet werden. Das eingezogene Rohr dient als Regenwasserableitung. Die Bohrungen mussten mit 1.5% Neigung ausgeführt werden. Der Fels war teils sehr inhomogen mit weicheren und härteren Schichten.

 

Hauptleistungen und Hauptmengen

Bohrgerät Rockdrill MT18, Bohrlänge Bohrung 1: 170m, Bohrung 2: 100m, Durchmesser Bohrung 250mm, Produktrohr PE100 PN16 DN200, Bodenbeschaffenheit Fels, Bohrung längs unter Kantonsstrasse

 

Herausforderungen

24h / Tag, sehr hohe Anforderungen und Genauitkeit, Fels


Ort

Klosters GR

Jahr

2019

Bauzeit

2 Wochen (24h / Tag)

Abteilungsleiter

Werner Marty Sen.

Bauherr

Bundesamt für Strassen (ASTRA)
3003 Bern

Ingenieur

A. Aegerter & Dr. O. Bosshardt AG
Postfach
Hochstrasse 48
4002 Basel

Bauleitung

Implenia Schweiz AG
Civil Engineering - Tunnelbau Schweiz
Husacherstrasse 3
8304 Wallisellen