Collombey, Rhone-Illes Spülbohrung

Die Romande Energie baute Ihr Netz zwischen Collombey, Ollon und Aigle aus und in diesem Zuge musste zum einen das Areal des Erd- und Mineralölkonzerns TAMOIL mit teilweise belasteten Böden und zum anderen die Rhone unterquert werden. Dies wurde mittels Horizontalspülbohrvortrieb durchgeführt. Im Areal der TAMOIL wurde zudem ein Zwischenschacht gebaut.

Hauptleistungen und Hauptmengen

Erstellung von 3 Horizontalspälbohrungen: 2 im Gelände der TAMOIL und 1 unter der Rhone hindurch. Längen: 190m, 325m und 235m. Durchmesser Aufweitung: 800mm. Einzug von Rohrbündel bestehend aus 5x HDPE DN180 PN16 und 2x HDPE DN110 Rohre. Geologie: Kies, Grobkies und Findlinge. Erstellung von ca. 6'000m2 Installationsflächen und Zufahrtswegen. Liefern und spiegelschweissen von rund 4'500m HDPE Rohren.

Herausforderung

Vorhandene Geologie, viel Schwemmholz in grosser Tiefe was zu erschwerten Bohrbedingungen und teilweise sehr hohen Kräften führte.

Ort
Collombey VS
Jahr
2022
Bauzeit
4 Monate
Abteilungsleiter
Werner Marty jun.
Bauherr
Romande Energie SA
Rue de Lausanne 53
1110 Morges
Bauleitung
sd ingénierie dénériaz et pralong Sion SA
Rue de Lausanne 15
1950 Sion