Spülbohrung VfA Anschluss Fernwärme CH-FL

Für den Bau der Fernwärme-Transportleitung von der Verbrennungsanlage VfA Buchs nach Schaan im Liechtenstein, muss die Leitung den Binnenkanal Rhein, die Autobahn sowie den Rhein queren. Der Rhein wurde über die Energiebrücke überwunden, Autobahn und Binnenkanal mussten mittels Spülbohrvortrieb unterquert werden. In diesem Zuge wurden 2 parallele Spülbohrungen durchgeführt und je ein PE100 Rohr in der Qualität PN16 mit Durchmesser DN 630mm eingezogen. Für den Rohreinzug musste das Rohr mittels Gerüst über die Langäulistrasse und über ein Gebäude im Areal der VfA geführt werden. Aufgrund des teilweise recht groben Kieses und dem Grundwasserstrom, konnte das Bohrloch nicht über längere Zeit offen gehalten werden. Deshalb musste der Rohreinzug bzw. die verschiedenen Aufweitschritte sehr eng getaktet werden.

Hauptleistungen und Hauptmengen

Bohrgerät: Vermeer D220x300, Bohrlänge: 250m, Durchmesser Bohrung: 860mm, Produktrohr: PE100 S5 DN630, Bodenbeschaffenheit: Kies, Sand, leicht siltig, teilweise Felsblöcke, Unterquerung von: Autobahn A13, Binnenkanal Rhein.

Herausforderungen

Ortung des Bohrkopfes unterhalb der Autobahn, teils grössere Blöcke, Werkleitungen im Areal VfA, teils grosser Grundwasserstrom.

Ort
Buchs SG
Jahr
2018
Bauzeit
3 Monate
Abteilungsleiter
Werner Marty Sen.
Bauherr
Verein für Abfallentsorgung
Langäulistrasse 24
9470 Buchs
Ingenieur
Bänziger Partner AG
Bahnhofstrasse 18
9470 Buchs
Bauleitung
Bänziger Partner AG
Bahnhofstrasse 18
9470 Buchs